Erste Compliance-Schritte eines Compliance-Officers

Zu den ersten Compliance-Schritte eines Compliance-Officer gehört der Aufbau eines Compliance-Management-Systems. Für einige Unternehmen ist Compliance etwas völlig neues und sie machen sich gerade erst damit vertraut erste Compliance-Schritte zu unternehmen. Andere Unternehmen wiederum haben schon ein vollwertiges Compliance-Management-System etabliert.

Compliance-Schritte

Wir sind Fachanwälte. Nutze Sie eine erste Compliance-Beratung.

Compliance-Analyse

Der Compliance-Officer beschäftigt sich zunächst mit der Analyse und Identifikation von Risikopotenzialen für ein Unternehmen. Daraufhin entwickelt er Vorschläge wie ein Unternehmen mit Compliance-Risiken umgehen soll und diese vermeiden kann.

Compliance-Rechtsgebiete

Die im Einzelfall der Compliance Risiko-Identifizierung einschlägigen Rechtsgebiete umfassen dabei insbesondere folgende Bereiche:

Whistleblowing-Software und Approval-Management

Der Compliance-Officer implementiert dabei nicht nur ein Whistleblowing-Software für Whistleblower sondern auch ein Approval-Management. Ein Approval-Management stellt den richtigen Umgang mit Geschenken und Einladungen sicher.

Compliance-Management-System

Schließlich gehört zu den weiteren Aufgaben des Compliance-Officers die Beaufsichtigung und Organisation des Compliance-Management-Systems.

Optimierung

Der Compliance-Officer optimiert bestehende Prozesse und Abläufe und initiiert zur Optimierung der Abteilung. Das kann durch neue Sachmittel und Personal geschehen.

Erste Schritte

Wir bieten Ihnen eine Weiterbildung zur Compliance-Fachkraft an.

  • Wie findet Compliance die Compliance-Risiken

    Wie findet Compliance die Compliance-Risiken

    Besonders die Risiken, denen ein Unternehmen ausgesetzt ist, beeinflussen die Gestaltung eines Compliance-Management-Systems. In der Fachwelt spricht der Experte auch von Risikolandschaft, Risikosituation oder Risikoexposition. Vorgehen bei Compliance-Risiken Für den Aufbau eines Compliance-Management-Systems empfehlen wir folgendes Vorgehen: nach der Identifizierung der Risiken werden diese bewertet. Die Risiken splitten sich auf in unternehmensspezifische und allgemeine. Spezifische […]


  • Whistleblowing als Geheimwaffe

    Whistleblowing als Geheimwaffe

    Die Feuerwehr soll die Quelle einer Gefahr eliminieren – schnell, zuverlässig, mit geeigneten Mitteln. Elementarerer Bestandteil des Brandschutzes ist, dass Menschen die Feuerwehr alarmieren, wenn sie einen Brand erkennen. Compliance-Verstöße sind wie ein Brandherd, ein Compliance-Hinweisgebersystem funktioniert wie die Hotline 112 und die Compliance-Beauftragten sind quasi die Feuerwehr. Umso früher die Feuerwehr da ist, desto […]


  • Welche Compliance Ziele sind mit welchen Compliance Strategien erreichbar

    Welche Compliance Ziele sind mit welchen Compliance Strategien erreichbar

    Mit dem Compliance-Management-System möchte ein Unternehmen das Einhalten von Gesetzen und Richtlinien im Unternehmen fördern sowie Fehlverhalten vermeiden. Wenig Risiko bei gleichzeitiger Anhebung der Effizienz sowie Effektivität, das sind die großen Ziele von Compliance. Dies gelingt nur durch den strategischen Einsatzes von Compliance-Maßnahmen. Für die moderne Geschäftswelt ist ein Compliance-Management-System somit unverzichtbar. Zweck des Systems […]


  • Was macht ein Compliance Officer

    Was macht ein Compliance Officer

    Der Compliance Officer ist in einem Unternehmen für Compliance zuständig. Es gibt interne und externe Compliance Officer. In beiden Fällen zeichnet der Compliance Officer als eher unabhängige Einheit für die Einhaltung des rechtlichen Rahmens. Zudem ist der Compliance Officer für das Compliance Management zuständig und das zugehörige Aufstellen von Regeln zur Einhaltung des Rechtsrahmens. Wir […]


Erste Compliance-Schritte eines Compliance-Officers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen